EBS: Eine Universität lernt zählen

Nachdem sich die EBS Universität für Wirtschaft und Recht trotz mehrfacher Anfrage weigerte, detaillierte Auskunft über die Zahl ihrer Professoren zu geben, lieferte sie nun – unaufgefordert – die aufgeschlüsselten Zahlen. Herausgekommen sind aktuell nur noch 22 Senior-Professoren und 16 Junior-Professoren in der Business School, die sich auf ihrer Website noch immer die „größte BWL-Fakultät Deutschlands mit rund 80 exzellenten Professoren und ausgewiesenen Gastprofessoren/Dozenten“ bezeichnet.

Irgendwer muss dann wohl doch gemerkt haben, dass es nicht gerade ein Zeichen für Seriosität ist, wenn eine Hochschule die Zahl ihrer Professoren nicht nennen kann. Die nunmehr detaillierte Aufschlüsselung macht jedoch deutlich, dass die Zahl der Professoren bei steigenden Studentenzahlen deutlich geschrumpft ist.

Derzeit hat die Business School sechs Senior-Professoren und zwei Junior-Professoren weniger als 2010. Aktuell sind damit lediglich 38 Professoren (22 Senior- und 16 Junior-Professoren) hauptamtlich zuständig für die Lehre in der Business School. 2010 waren es noch 46 Professoren. Nur gab es damals deutlich weniger Studenten, deren genaue aktuelle Zahl die EBS jedoch nicht bekannt gibt.

Fünf Professoren hat die Business School allein 2012 durch Wegberufungen verloren, zwei Professoren wurden neu berufen und fünf Berufungen laufen. Bei den Junior-Professoren sollen 2012 zwei weitere dazu kommen.

Dazu kommen 12 außerplanmäßige Professoren sowie 20 Honorarprofessoren, deren Lehrtätigkeit aber wohl häufig nicht über einen Kurs hinausgehen dürfte. Zudem ist fraglich, ob auch alle Honorarprofessoren überhaupt an der EBS unterrichten. Immerhin wurde die – ungewöhnlich hohe – Zahl der Honorarprofessoren gegenüber 2011 um vier Personen reduziert. Das hatte auch der Wissenschaftsrat empfohlen. Weitere Reduzierungen seien geplant, so die EBS.

In der Law School gibt es derzeit sechs Senior-Professoren, genauso viele wie Ende 2011. Dabei hieß es im Jahresbericht 2011: „Bis zum Sommer des Jahres 2012 wird die EBS Law School insgesamt zehn Lehrstühle aufweisen.“ Die Zahl von zehn Professoren war auch im Bericht des Wissenschaftsrates angegeben. Nun sollen es Ende des Jahres insgesamt acht Professoren sein. Sie sind dann zuständig für die Lehre von – laut EBS-Prognose – mehr als 300 Law-Studenten.

Mit dem auf der Website versprochenen Betreuungsverhältnis von 1:20 kann das nicht so ganz hinhauen. Aber vielleicht gibt es ja doch viel weniger Studenten an der Law School und vielleicht klappt es irgendwann auch noch mit dem Zählen der Studenten.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter News, Ticker abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.