EBS-Skandal: Haftbefehl gegen Ex-Präsident Jahns wird aufgehoben

Die Staatsanwaltschaft hat heute bei der Beschwerdekammer des Landgerichts Wiesbaden die Aufhebung des Haftbefehls gegen den Ex-Präsidenten der European Business School (EBS), Christopher Jahns, beantragt. Die Untreue-Vorwürfe bleiben jedoch bestehen. Sie haben sich sogar erweitert und zum Großteil konkretisiert.

Nach umfangreichen Vernehmungen einer Vielzahl von Zeugen stehe jetzt nicht mehr zu befürchten, dass Verdunkelungshandlungen vorgenommen werden könnten, heißt es in der Presseerklärung der Staatsanwaltschaft. Da der Haftbefehl ausschließlich auf Verdunkelungsgefahr gestützt wurde, sei seine Aufhebung nunmehr sachgerecht.

Eine Entlastung für Jahns ist die Entscheidung allerdings nicht. „Ungeachtet der generell geltenden Unschuldsvermutung haben die bisherigen Ermittlungen allerdings nach derzeitiger, noch nicht abschließender Bewertung, die Vorwürfe des Haftbefehls bestätigt, erweitert und zum Großteil konkretisiert“, heißt es. Die Staatsanwaltschaft wirft Jahns vor, mindestens 180.000 Euro veruntreut zu haben, indem er seine Tätigkeit als Hochschulpräsident mit privaten Geschäftsinteressen vermischt hat.

Dem Beschuldigten werde zurzeit in mehrtägigen Vernehmungen, deren Ende nicht abzusehen ist, rechtliches Gehör gewährt. Erst danach werde entschieden, wie das Ermittlungsverfahren abzuschließen ist.

Das Amtsgericht Wiesbaden hatte am 13.Dezember der Beschwerde von Jahns gegen den Haftbefehl – entsprechend dem Antrag der Staatsanwaltschaft – nicht abgeholfen. Der Haftbefehl, der gegen strenge Auflagen außer Vollzug gesetzt worden war, blieb daher bestehen. Die Akte wurde daraufhin dem Landgericht Wiesbaden zur Entscheidung über die Beschwerde vorgelegt. Das Landgericht erklärte am 23. Januar, dass in etwa zwei Wochen mit einer Entscheidung zu rechnen sei. Möglicherweise ist die Staatsanwaltschaft nun einer Entscheidung des Landgerichts zuvor gekommen.

 

Dieser Beitrag wurde unter News, Ticker abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.