Persönlichkeitstest: Die Suche nach dem perfekten Kollegen

“Ich liebe Essen”, “Ich muss Schmerzen vermeiden” oder “Ich sorge sehr gern für meine Familie”. Wer die 128 Fragen der Business-Version des sogenannten Reiss Profile  ausfüllt, reibt sich verwundert die Augen. Viele der in dem Persönlichkeitstest verlangten  Informationen haben – zumindest auf den ersten Blick – rein gar nichts mit dem Berufsleben zu tun. Dennoch setzen zahlreiche Unternehmen auf den fragwürdigen Test, um damit ihre Mitarbeiter besser kennenzulernen. So verspricht es zumindest der Testanbieter.

Weiter auf ZEIT online

 

Dieser Beitrag wurde unter Presseartikel abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was ist Ihre Meinung dazu?